Die Webseite moebel-martin.de nutzt Cookies (kleine Textdateien), um Ihnen das Internetangebot nutzerfreundlicher zu machen, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen und um statistische Auswertungen vorzunehmen. Indem Sie weiter surfen, stimmen Sie – jederzeit zukünftig widerruflich – dem Setzen von Cookies zu.

Klicken Sie hier und erhalten Sie weitere Informationen zur Verwendung von Cookies, wie Sie dem Setzen von Cookies widersprechen können und erfahren Sie mehr zu unserer Kundendatenpolitik.

Fairness & Chancen-gleichheit

Toleranter und wertschätzender Umgang miteinander

Fairness und Chancengleichheit

Wie wichtig uns das Thema Chancengleichheit ist, zeigt ein Blick in unsere aktuelle Mitarbeiterstruktur. Rund 30 % unserer Führungspositionen sind mit Frauen besetzt, womit wir deutlich über dem deutschlandweiten Schnitt liegen. Ebenfalls überzeugend sind unsere betrieblichen Qualifizierungsangebote bzw. unsere Einstellungs- und Beförderungsprozesse, die beiden Geschlechtern gleiche Chancen ermöglichen.

Zudem beteiligt sich MÖBEL MARTIN am "Regionalen Bündnis für Chancengleichheit" im Landkreis Saarlouis und verfolgt damit das gemeinsame Ziel, die Anzahl der Frauen in den Führungspositionen zu erhöhen und gleichzeitig konkrete personalpolitische Maßnahmen zu entwickeln, um Frauen nicht nur die gleichen Karrierechancen wie Männern zu gewähren, sondern Arbeitszeit- und Qualifizierungsmodelle unter der Berücksichtigung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu bieten, sowie Frauen einen beruflichen Wiedereinstieg mit Perspektive zu ermöglichen.

Als Mitglied im Netzwerk "Erfolgsfaktor Familie" bieten wir unseren Beschäftigten eine Reihe von konkreten Informations- und Beratungsangeboten wie zum Beispiel unser Kontakthalte- und Wiedereinstiegsprogramm für Eltern, das wir, nach einer zweijährigen erfolgreichen Testphase, zum 1. Juni 2018 im gesamten Unternehmen eingeführt haben. Im Rahmen dessen begleiten wir unsere Mitarbeiter, Mütter wie Väter, vor und während der Elternzeit, um die geplante Rückkehr an den Arbeitsplatz optimal zu gestalten.

Darüber hinaus engagieren wir uns im Austausch mit anderen Unternehmen für Chancengleichheit im Rahmen der Charta der Vielfalt und praktizieren aktives Diversity Management. Hierbei nutzen wir auch das Netzwerk „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“.